Home / Ratgeber / Hochzeitsfeier / Für musikalische Unterhaltung will gesorgt sein – DJ oder Band?

Für musikalische Unterhaltung will gesorgt sein – DJ oder Band?

Eine gute, ausgelassene Stimmung bei der Hochzeitsfeier ist wichtig und mit der Wahl der Musik steht und fällt die Stimmung bei jedem Fest. Musik gilt als Stimmungsmacher, Musik beflügelt und bringt emotionsgeladene Momente noch besser zum Ausdruck. Darum ist es wichtig, für welche Art von Musik sich das Brautpaar entscheidet. Darf es eine Live-Band sein, die viele Gäste begeistert oder wird lieber auf die Qualität eines DJs gesetzt, der mit seinem Musikrepertoire jeden Musikgeschmack bedient. Es darf überlegt werden und bestimmte Fragen sollte das Brautpaar dafür im Vorfeld beantworten.

 

Jedes Brautpaar findet seine passende Hochzeitsmusik

Denn das Entertainment muss mit der jeweiligen Hochzeit stimmig sein und natürlich die Musikvorlieben des Brautpaares treffen. Die musikalische Unterhaltung ist gewiss auch eine Frage des Geldes, sie ist wichtig, darf dennoch das Budget nicht sprengen. Zudem bestimmt der Platz der Hochzeitslocation, ob DJ oder Band. Handelt es sich um eine kleine überschaubare Location bietet sie einer Band vielleicht gar nicht den ausreichenden Platz, den sie brauchen.

Wichtig ist es, dass die Hochzeitsmusik die Gäste mitreißen kann und gute Stimmung aufkommt. Ein guter DJ kann das, er ist ein wahrer Entertainer, aber auch eine entsprechende Band lässt die Gäste einen unvergesslichen Abend verleben.

[amazon_link asins=’B00BXKV15Y,B004IX0XFC,B004QTWZ04′ template=’ProductCarousel‘ store=’nordkirmes0f-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’5b8390b1-f781-11e7-a02f-29492c102dad‘]
Auf der Suche nach DJ oder Band

Auf der Suche nach dem passendem Entertainment darf immer auf den Geschmack des Brautpaares aufgebaut werden, aber Mundpropaganda kann in einem solchen Fall ebenso sehr hilfreich sein. Hat das Brautpaar bereits eine Band oder einen DJ live erlebt und war von dessen Musikkünsten hingerissen, wird die Entscheidung eine sehr leichte sein. Wer bereits mit guten musikalischen Leistungen überzeugen konnte oder wer sich vielleicht schon einen Namen gemacht hat, der hat vorab bei den Brautpaaren bereits gepunktet. Dennoch gilt es zu beachten, dass solche Künstler über Monate ausgebucht sind. Darum heißt es schnell sein, wenn es um einen DJ oder eine Band geht, die Rang und Namen hat. Eine frühzeitige Planung ist hierbei sehr hilfreich, wenn sichergestellt werden möchte, dass das passende Entertainment am großen Tag der Hochzeit frei und verfügbar ist. Es gilt zu bedenken, dass stimmungsvolle Künstler einen vollen Terminkalender in den Hochzeitsmonaten von Anfang Mai bis Ende September aufweisen.

 

Der Musikgeschmack des Brautpaares prägt die musikalische Unterhaltung

Das Brautpaar entscheidet für sich, welche Musik an ihrem großen Tag gespielt wird. Ihr Musikgeschmack ist ausschlaggebend. Trendige Töne schlägt eine moderne Hochzeit an. Eine traditionelle Hochzeit bleibt Hochzeitsklassikern treu, die immer gerne gehört werden. Zudem gibt es Hochzeiten, die weisen ein bestimmtes Motto auf, dieses Motto wird bei der Musikauswahl wiederum aufgegriffen.

Entscheidend ist, dass mit der Musik ein abwechslungsreicher Mix geschaffen wird, der alle zum Tanzen bewegt. Denn gute Stimmung kann nur dann aufkommen, wenn sich wirklich alle amüsieren und vielleicht sogar das Tanzbein schwingen. Wer eine junge und trendige Hochzeit feiert, sollte darauf achten, dass der ältere Teil der Hochzeitsgesellschaft ebenso gut bedient wird. Auch sie haben ein Anrecht darauf, dass auf ihren Musikgeschmack eingegangen wird. Darum macht es Sinn, auf den perfekten Musikmix zu bauen. Aktuelle Songs und unvergessliche Oldies dürfen sich hierbei abwechseln. Der Übergang dafür sollte immer passend gewählt werden sollten.

 

Tipp für das Brautpaar: Es macht Sinn, wenn vom Brautpaar eine eigene Play-List angefertigt wird, die der Band oder dem DJ vorab übergeben werden. Sie beinhaltet alle Musikwünsche, die auf der Hochzeit abgespielt werden.

 

Ein Hochzeit-DJ zeichnet sich durch seine hohe Flexibilität aus

Denn auf diese darf vertraut werden. Er kann umgehend auf die Stimmung der Hochzeitsgesellschaft eingehen. Sein Musikrepertoire ist umfangreich, so kann jeder Musikgeschmack ausreichend bedient werden. Anders sieht es da bei einer Live-Band aus, die ihre Lieder bereits lange davor einstudiert hat.

 

Live is Life

Live ist Leben, daran gibt es nichts zu rütteln und deshalb fällt es einer Live-Band oft einfacher, schneller für Unterhaltung zu sorgen. Eine vollständige Band mit Sänger, Gitarrist und Keyboarder, versteht ihr Handwerk und dank dieser Einlage kommt schnell Stimmung auf.

 

Für musikalische Unterhaltung will gesorgt sein – Ohne das Hochzeitsbudget zu belasten

Ein Hochzeits-DJ ist als Einzelperson tätig und es gilt hierbei zu sagen, je mehr Musiker an der Unterhaltung beteiligt sind, umso teurer wird diese. Es kann durchaus sein, dass sich DJ und Band die Arbeit teilen. In den Nachmittagsstunden bis in die Abendstunden sorgt die Band für Unterhaltung. Während in den späten Abendstunden der DJ seinen großen Auftritt feiert und für moderne Unterhaltung sorgt. Natürlich muss der Platz in der Hochzeitslocation dafür berücksichtigt werden. Ein DJ hat nur sein Mischpult bei sich, während eine Band sich mit ihren Instrumenten aufstellt und einen entsprechenden Platz dafür in Anspruch nimmt.

Hier nachlesen ...

5 Dinge, die bei der Hochzeit nicht fehlen dürfen

Etwas Neues, etwas Altes, etwas Geborgtes, etwas Blaues und einen Glückspfennig im Schuh – was steckt hinter dem berühmten Brauch?

Der Hochzeitstanz

. Soll es ganz traditionell ein Walzer werden? Wenn ja, welcher? Und zu welchem Lied soll getanzt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.