Home / Blog / Das perfekte Kleid

Das perfekte Kleid

Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben. Es wird unzählige Fotos geben und da möchte man natürlich in dem perfekten Hochzeitskleid dem Liebsten sein Ja-Wort geben. Wir zeigen dir worauf es ankommt, damit auch du dein perfektes Hochzeitskleid findest!

Die Form entscheidet über das Aussehen

Das perfekte Kleid schmeichelt deiner Figur und setzt sie optisch ideal in Szene.

Da es mittlerweile unzählige Formen gibt, empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Beratung in einem Brautmodengeschäft zu vereinbaren. Ein Kleid kann auf einem Bild noch so toll aussehen, wenn es deiner Figur jedoch nicht schmeichelt, bringt dir die schönste Korsage nichts. Hier ein paar kleine Tipps:

Die A-Linie: Oben schmal und unten weit. Dieses Kleid eignet sich nahezu für jede Figurform und Größe. Der ausgestellte Rock umspielt die Beine und die Korsage betont den Oberkörper und streckt diesen leicht. Das perfekte Kleid für jede Figur und Problemzone! Einziger Haken: ist der Rock zu weit, kann dies unter Umständen kleine und zierliche Personen noch kleiner wirken lassen.

[amazon_link asins=’B01EXW4HUY,0688162568,3832733167′ template=’ProductCarousel‘ store=’nordkirmes0f-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’37dae094-b331-11e7-8af6-25d5e0048e6e‘]

Die I-Linie: Oben schmal, unten schmal bis gerade, manchmal mit einem kleinen Schlitz für die Bewegungsfreiheit und sehr körperbetont. Dieses Kleid eignet sich nur dann, wenn die Braut sehr schlank ist und keine Körperstelle kaschiert werden soll.

Das Ballkleid: Wir denken an das traumhafte Kleid von Sissi oder stellen uns eine Märchenprinzessin vor. Reich an Verzierungen ist die enge Korsage und geht in einem imposanten Rock aus (z.B) Tüll über. Der Rock kaschiert toll die Hüften und die Beine und lenkt den Blick auf den Oberkörper, der durch den breiten Rock schlanker wird. Ein Kleid, das jeder Frau steht.

Das Etui-Kleid: Oben eng, an den Beinen von weitem Rock bis eng anliegendem Rock und ca. knielang. Das Kleid ist meist dezent im Schnitt und streckt die Figur, daher vor allem für kleinere und auch sportliche Bräute sehr geeignet.

Das Empire-Kleid: Oben schmal und ab Unterkante Brust setzt die Taille bereits an. Dieses Kleid umspielt alle die Rundungen und ist daher auch für Schwangere die perfekte Wahl, wenn das Bäuchlein ein wenig kaschiert werden soll.

Das Trompeten-Kleid: Eng anliegend und ab Mitte Oberschenkel ausgestellt. Das richtige Kleid für schlanke oder sehr große Frauen, da es die „Länge“ nochmals unterbricht und gleichzeitig den schlanken Oberkörper betont.

Das Minikleid: Oben eng geschnitten und endet bereits oberhalb des Knies. Das Minikleid ist meist mit einer engen Korsage ausgestattet, den Rock gibt es sowohl in weit als auch in eng. Schlanke Frauen und auch Frauen mit Rundungen sehen darin gut aus, vor allem wenn der Rock ein wenig weiter ist und sowohl die Oberschenkel kaschiert als auch die schlanken Waden betont.

Du siehst: es gibt unzählige Formen! Probiere auf jeden Fall mehrere Kleider an und besorge dir zusätzlich einen passenden Bolero mit langen Armen, falls es doch mal kühler wird! Hast du das perfekte Kleid für deine Figur jedoch gefunden, erlebst du in diesem den schönsten Tag in deinem Leben!

 

Hier nachlesen ...

Mottohochzeiten – Heiraten nach Thema

Mottohochzeiten haben sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr zum Trend entwickelt.

Gründe, warum du dich endlich trauen solltest

Viele zögern noch bei diesem Schritt, aber warum? Wir zeigen dir heute einige Gründe, warum du dich endlich trauen solltest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.